Der Badmintonschläger

Der Badmintonschläger ist das wichtigste Utensil eines jeden Spielers. Ohne ihn geht nichts!

In letzter Zeit gewinnt der Badminton Sport immer mehr an Beliebtheit, sodass es auch immer unterschiedlichere Modelle auf dem Markt gibt. Viele Einsteiger sind sich deswegen nicht mehr sicher, welchen Schläger sie zum Start kaufen sollten. Dies bemerken auch wir oft in unserem Verein und werden deswegen auch dort des Öfteren gefragt, welchen Schläger wir empfehlen kann. Möchtest du nicht viel lesen und schnell eine Lösung haben, können wir dir den Carlton Powerblade Superlite ans Herz legen. Er ist der ideale Einsteigerschläger und hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Du findest ihn auch weiter unten auf der Seite in unserer Aufführung wieder. Möchtest du mehr Hintergrundwissen haben, dann erfährst du hier die wichtigsten drei Schlägereigenschaften:

Balance

Die Schläger Balance beschreibt die Lage des Schwerpunkts des Schlägers. Wenn du den Schlägerschaft auf deinen Finger legst und den Finger nun so lange verschiebst, bis der Schläger nicht mehr auf einer Seite herunterfällt, dann hast du den Schwerpunkt gefunden. Die Balance wird nun als Längenmaß angegeben und zwar gemessen vom Griffende bis genau zu diesem Schwerpunkt. Bei einem Wert von 305 - 314mm spricht man von einem ausgewogenen Schläger. Über 314mm ist der Schläger kopflastig, unter 305mm grifflastig. Je kopflastiger ein Schläger ist, desto mehr Power bekommt man in seinen Schlag, verliert im Gegenzug aber Präzision und Kontrolle bei der Ballplatzierung. Im Umkehrschluss: Bei einem grifflastigen Schläger hat man mehr Kontrolle, dafür weniger Power. Als Einsteiger sollte man mehr Wert auf die Kontrolle, als auf die Power legen, deswegen empfehlen wir hier eher leicht grifflastige bis ausgewogene Schläger.

Gewicht

Das Gewicht von hochwertigen Badmintonschlägern (inklusive Badmintonsaite) sollte bei 85 - 110g liegen. Schwerere Schläger sind nicht so wendig, leichtere Schläger haben nicht so viel Masse und daher weniger Power. Erfahrungsgemäß kommen Einsteiger mit leichteren Schläger besser zu Recht (85 - 95g).

Flexibilität

Die Flexibilität oder Steifheit des Schlägers beschreibt die Biegsamkeit des Schlägerschaftes und wird von den Herstellern in drei Stufen angegeben: flexible, medium, stiff. Die Auswirkungen der Flexibilität sind ähnlich zu denen der Balance: Je steifer ein Schläger ist, desto weniger Kontrolle, aber mehr Power. Je flexibler ein Schläger ist, desto weniger Power, dafür aber mehr Kontrolle. Einsteiger fahren auch hier erfahrungsgemäß mit Schlägern von leicht flexible bis medium am Besten. In diesem Video (bei 0:42 und 1:31) könnt ihr sehen, wie stark sich ein Schläger mit medium Flexibilität bei einem Smash biegt.

Empfehlungen

Neben diesen drei Kriterien muss letztendlich auch dein Spielstil entscheiden! Als präziser und technisch versierter Spieler, solltest du eher zu flexibleren und grifflastigeren Schlägern tendieren. Als Angriffsspieler eher zu steiferen und kopflastigeren Schlägern.

Nachfolgend findest du eine Tabelle mit Badmintonschlägern und ihren wichtigsten Eigenschaften. Eine Vielzahl der Schläger haben wir bei uns im Training bereits getestet und sie eignen sich sehr gut für Einsteiger, aber auch Fortgeschrittene:

Carlton Powerblade Superlite

Balance:eher grifflastig
Gewicht:sehr leicht
Flexibilität:eher flexibel

weitere Infos

Oliver RS P950

Balance:eher kopflastig
Gewicht:leicht
Flexibilität:medium

weitere Infos

Victor V-4400 Magan

Balance:eher kopflastig
Gewicht:sehr leicht
Flexibilität:medium

weitere Infos

Victor V-4000 Wave Tech

Balance:leicht kopflastig
Gewicht:leicht
Flexibilität:eher flexibel

weitere Infos

Victor V-3700 Magan

Balance:ausgeglichen
Gewicht:leicht
Flexibilität:medium

weitere Infos

Talbot Torro Arrowspeed 599

Balance:eher kopflastig
Gewicht:ausgewogen
Flexibilität:medium

weitere Infos

Talbot Torro Arrowspeed 599.4 Lite

Balance:eher kopflastig
Gewicht:ausgewogen
Flexibilität:medium

weitere Infos

Neben diesen Schlägern sind ebenfalls die Einsteiger- oder Startersets von Talbot Torro empfehlenswert. Neben dem Schläger bekommst du dort noch Bälle und eine Tasche dazu:

Talbot Torro Isoforce 211

Balance:eher kopflastig
Gewicht:sehr leicht
Flexibilität:medium

weitere Infos

Talbot Torro Isoforce 311

Balance:eher kopflastig
Gewicht:sehr leicht
Flexibilität:medium

weitere Infos

Solltest du nun noch immer keinen Schläger gefunden haben, können wir dir noch zwei fortgeschrittenere Schläger vorstellen. Der Arcsaber der Marke Yonex ist ein Klassiker und durch seinen steifen Schaft ein sehr guter Angriffsschläger. Der X-ACT von Babolat ist ebenfalls ein Angriffschläger, hat einen sehr flexiblen Schaft, ist stark kopflastig und gehört zu den besten Angriffsschlägern auf dem Markt.

Yonex Arcsaber FD

Balance:ausgewogen
Gewicht:sehr leicht
Flexibilität:steif

weitere Infos

Babolat X-ACT 85XF

Balance:kopflastig
Gewicht:sehr leicht
Flexibilität:flexibel

weitere Infos